NFT-Spielerhersteller Animoca Brands übernimmt Bondly

0
7



Der NFT-Spieleherrsteller Animoca Brands hat eine beträchtliche Investition in die NFT-Plattform Bondly getätigt.

Wie aus einer entsprechenden Ankündigung vom gestrigen Freitag hervorgeht, hat Animoca damit gar einen Mehrheitsanteil an Bondly erworben.

Der Animoca-Vorsitzende Yat Siu erklärt den Gedanken hinter diesem Schritt gegenüber Cointelegraph wie folgt:

„Wir haben den Mehrheitsanteil an Bondly erworben, weil uns dies in hohem Maße dabei helfen wird, digitales Eigentum über Non-Fungible Tokens (NFTs) zu verbriefen. Wir sehen dies als wichtigen Schritt für die Zukunft des Gamings und des Metaverse.“

Dementsprechend werden durch die Investition die NFT-Technologien von Bondly, darunter Launchpad und Cross-Chain-Bridges in die Gaming-Produkte von Animoca integriert.

Mit den NFT-Lösungen von Bondly will Animoca allen voran erreichen, dass Zocker ihre In-Game-NFTs über verschiedene Blockchain-Netzwerke hinweg bewegen können, wie es in der Mitteilung heißt.

Gegenüber Cointelegraph ist der Animoca-Chef erwartungsgemäß zuversichtlich, dass sich die Bondly-Produkte für den Blockchain-Spielehersteller und seine Tochterunternehmen bezahlt machen werden.

„Wir sehen großes Potenzial im NFT-Swap-Protokoll, dem NFT-Marktplatz, dem Cross-Chain-Minting und den Bridges“, wie Siu dahingehend erklärt.

Die Bondly-Investition ist das nächste Kapital des Expansionsdrangs von Animoca, denn nach einer erfolgreichen Finanzierungsrunde im Mai ist die Unternehmensbewertung auf satte 1 Mrd. US-Dollar angestiegen.

Laut Siu sollen diese prall gefüllten Taschen dafür genutzt werden, um in weitere NFT-Unternehmen zu investieren, und die eigene Machtposition in der Branche zu stärken.

Animoca ist bereits in mehr als 100 Unternehmen investiert, darunter bei klangvollen NFT-Projekten wie OpenSea und Dapper Labs.

Die Übernahme von Bondly kommt für Animoca zu einem günstigen Zeitpunkt, denn nachdem die NFT-Plattform im Juli gehackt wurde, fiel der Kurs der firmeneigenen Kryptowährung um 60 %.

Bondly-CEO Harry Liu betont gegenüber Cointelegraph jedoch, dass die Sicherheitsvorkehrungen seit dem Hack beträchtlich gesteigert wurden.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Digitalwährung ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here