Bitcoin-Bullenlauf erwartet: Bären “erschöpft”

0
6


Die Bitcoin (BTC)-Bären sind “erschöpft” und verkaufen diese Woche sogar mit Verlusten, wie neue Daten bestätigen.

In einem Tweet am Dienstag hat Philip Swift, Analyst bei der Handelsplattform Decentrader, einen anhaltenden Aufwärtstrend bei der sogenannten Spent Output Profit Ratio (SOPR) ausgemacht.

Bitcoin-Bären geht FUD aus

Die SOPR ist ein klassischer Indikator, um zu bestimmen ob auf dem Bitcoin-Markt ein überverkaufter herrscht. Der Indikator letzte Woche zum ersten Mal seit Juli wieder ein Kaufsignal gesendet.

Beim letzten Mal stieg das BTC/USD-Paar in den darauffolgenden Wochen auf lokale Höchststände von 53.000 US-Dollar. Daher sind die Hoffnungen nun groß, dass sich das wiederholen wird.

“Wir haben in den letzten Tagen immer mehr Verkäufe mit Verlusten auf der Chain gesehen”, kommentierte Swift.

“Das ist etwas positives, insbesondere nach dem aggressiven Ausverkauf im Sommer. Die Bären sind erschöpft. Es ist an der Zeit, dass die Bitcoin-Bullen sehr bald wieder die Führung übernehmen.”

Bitcoin SOPR-Chart. Quelle: Decentrader

Die SOPR ist nicht der einzige Bitcoin-Indikator, der einen erneuten Aufwärtstrend ankündigt. Anleger hoffen auf eine Fortsetzung und bauen ihre Positionen aus, egal wie groß oder klein sie sind. Und das, trotz des Rückgangs in der letzten Woche.

Ein dramatischer Rückgang des verfügbaren liquiden BTC-Angebots könnte den Druck auf den Spotkurs verstärken, wie andere anmerken.

MicroStrategy glaubt weiter an Bitcoin

Institutionen wollen derzeit noch nicht verkaufen, wie der Bitcoin-Kauf von MicroStrategy vom Montag zeigt. Das Unternehmen hat 5.050 neue Bitcoins gekauft

In diesem Zusammenhang: Institutionelle Händler kaufen Solana stark: Nachfrage nach ETH und BTC ebbt ab

Der Analysten Willy Woo hat eine aktualisierte Übersicht über die BTC-Bestände des Unternehmens veröffentlicht. Aus dieser wird immer deutlicher, dass das Unternehmen als Bitcoin-Verwahrer für andere fungiert.

“Falls jemand sich fragt, warum MicroStrategy so viele Bitcoin hält. Ich glaube, es ist für Unternehmen einfacher, eine Wandelschuldverschreibung von MicroStrategy zu kaufen, um sich in BTC zu engagieren, als die Währung direkt zu halten. Meiner Meinung nach hält MicroStrategy BTC für viele Unternehmen”, wie er in einer Twitter-Diskussion schrieb.

Public companies’ BTC holdings annotated chart. Quelle: Willy Woo/Twitter

Insgesamt hat MicroStrategy nun über 114.000 Bitcoin. Der durchschnittliche Einkaufspreis liegt bei knapp über 27.700 US-Dollar und damit 40 Prozent unter dem aktuellen Spotkurs.




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Digitalwährung ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here