Wegen Bitcoin-Abschwung – Einige Institutionen buchen Gewinne aus

0
9



Neue Zahlen der Krypto-Investmentfirma CoinShares zeigen, dass einige institutionelle Investoren während des momentanen Rücklaufs von Bitcoin damit begonnen haben, ihre Gewinne auszubuchen.

Laut den Daten von CoinShares sind in dieser Woche knapp 85 Mio. US-Dollar aus institutionellen Krypto-Investitionsprodukten abgeflossen. Daraus schlussfolgert die Investmentfirma, dass „einige Investoren nach der Kletterpartie von Bitcoin weiterhin ihre Gewinne ausbuchen“.

Allerdings weist der Bericht in diesem Zusammenhang darauf hin, dass der US-Dollar zuletzt an Stärke hinzugewonnen hat und dass für diesen „eine umgekehrte Korrelation zum Bitcoin-Kurs besteht“. Dies könnte erklären, warum einige Investoren nun ausbuchen.

Für Ethereum-basierte Investitionsprodukte waren die Ausbuchungen hingegen relativ gering, denn hier haben lediglich 3 Mio. US-Dollar den Markt verlassen.

Nichtsdestotrotz sind die Kapitalzuflüsse von institutionellen Investoren in Krypto-Investitionsprodukte in dieser Woche weiterhin hoch (359 Mio. US-Dollar), wobei diese immer noch hauptsächlich an Bitcoin interessiert sind. So investieren sie zu 99 % in den Krypto-Marktführer.

CoinShares weist darauf hin, dass die Kapitalzuflüsse der Institutionen wieder auf dem selben Niveau sind wie vor Weihnachten. In den drei Wochen nach den Feiertagen waren diese um 97 % zurückgegangen. Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet das Tagesvolumen derweil eine Steigerung um mehr als 450 %.


Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Digitalwährung ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here