Bitcoin klettert mit Schwung an wichtige 10.400-US-Dollar-Hürde heran

0
18


Bitcoin (BTC) beginnt, am heutigen 12. Februar, über den aktuellen Widerstand bei 10.400 US-Dollar zu klettern und kann damit überraschend am Aufschwung des Vortages festhalten.

Marktvisualisierung von Coin360

Bitcoin weiter im Aufwind

Wie die Daten voin Coin360 Cointelegraph Markets zeigen, hat Bitcoin am heutigen Mittwoch bereits ein zwischenzeitliches Hoch von 10.495 US-Dollar erreicht, womit der Höhenflug der marktführenden Kryptowährung weiter anhält, nachdem am Vortag noch bei 9.700 US-Dollar geschlossen wurde.

Bei Redaktionsschluss ist der BTC-Kurs allerdings leicht wieder nach unten gerutscht und befindet sich zuletzt bei 10.340 US-Dollar und damit knapp unterhalb der nächsten Hürde. Nichtsdestotrotz steht ein bisheriges Tagesgewinn von knapp 6% auf dem Tableau.

Bitcoin 1-day price chart

Bitcoin Tagesdiagramm. Quelle: Coin360

Zuvor hatte es eigentlich noch Befürchtungen gegeben, dass es für Bitcoin erstmal wieder nach unten gehen wird. So hatte Cointelegraph Markets Experte Michaël van de Poppe in seiner gestrigen Analyse noch gewarnt, dass die 10.400-US-Dollar-Marke ein entscheidender Knackpunkt sein würde, um einen neuen Abschwung zu vermeiden.

„Die Preisspanne besteht aus dem oberen Widerstand bei 10.400 US-Dollar und dem tieferen Support-Bereich von 9.500-9.800 US-Dollar. Wenn der Kurs nicht über die 10.400 US-Dollar Hürde klettern kann, dann wird es einen Rückgang bis auf diesen Bereich geben“, wie er prognostiziert.

Unterdessen haben die Bitcoin-Futures aktuell ein mehrmonatiges Hoch seit September des vergangenen Jahres erreicht. So liegen die Bitcoin-Futures der Optionsbörse CME momentan bei fast 10.600 US-Dollar. Am Montag hatte die über das Wochenende entstandene „Lücke“ der CME-Futures zudem für Bewegung gesorgt.

CME Bitcoin futures 6-month chart6-Monatsdiagramm der CME Bitcoin-Futures. Quelle: TradingView

Bereits 20 Prozent stärker als berechnet

Einige Experten zeigen sich von der momentanen Kursentwicklung regelrecht beflügelt, so hatte Tom Lee, Mitgründer der Investmentberatung Fundstrat , jüngst darauf getippt, dass Bitcoin die 40.000 US-Dollar Marke erreichen kann, noch bevor der amerikanische Aktienindex Dow Jones auf 40.000 Punkte klettert.

Zudem hatte er zuletzt behauptet, dass Bitcoin in den nächsten sechs Monaten auch sein bisheriges Rekordhoch von 27.000 US-Dollar knacken wird, da der Kurs mittlerweile wieder über dem Gleitenden Mittel der letzten 200-Tage (200-Tage-MA) liegt, was ein deutliches Zeichen für einen Aufwärtstrend sei.

Beim aktuellen Kursstand ist Bitcoin um 20 Prozent stärker als es das Stock-To-Flow Prognosemodell durchschnittlich vorhersieht. Dies gilt es zu beachten, da das Stock-To-Flow Modell in der Vergangenheit die Kursentwicklung von Bitcoin nahezu perfekt berechnet hat.

PlanB, der das Modell als erstes auf Bitcoin angewendet hat, ist nichtsdestotrotz davon überzeugt, dass sich der Kurs bis zum Bitcoin-Halving im Mai oberhalb der 10.000 US-Dollar Marke halten kann.

Die Halbierung der Block-Belohnung sieht er als entscheidenden Auslöser für den weiteren Aufstieg von Bitcoin, weshalb er prognostiziert:

„2021: Der Aufwärtstrend beginnt nach dem Halving und erreicht noch vor Dezember 2021 bei 100.000 US-Dollar einen Höhepunkt.“

alle live-updates zu den kryptomärkten hier




Dieser Beitrag ist ein öffentlicher RSS Feed. Sie finden den Original Post unter folgender Quelle (Website) .

Digitalwährung ist ein RSS-Nachrichtendienst und distanziert sich vor Falschmeldungen oder Irreführung. Unser Nachrichtenportal soll lediglich zum Informationsaustausch genutzt werden.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here